Biogasanlagenbetreiber spart durch verlängerte Ölwechselintervalle jährlich 9.500 Euro

Jährliche Einsparungen von

9.500 Euro
Industrielle Einsparungen Wartung

Biogasanlagenbetreiber spart durch verlängerte Ölwechselintervalle jährlich 9.500 Euro

Ein Biogasanlagenbetreiber in Rumänien wollte die Produktivität von zwei MWM TCG 2020 V12- Gasmotoren erhöhen und die Ölwechselintervalle auf über 500 Stunden verlängern. Das Unternehmen wollte herausfinden, ob ein Wechsel des Schmierstoffs den gewünschten Effekt haben würde, und wandte sich an den Mobil Vertriebspartner Star Lubricants.

Dieser zog das ExxonMobil Field Engineering Services (FES) Team hinzu, das nach einer gemeinsamen Standortbesichtigung den Umstieg von Mobil Pegasus 605™ auf Mobil Pegasus™ 605 Ultra 40 empfahl. Dieses Gasmotorenöl der neuesten Generation wurde speziell zur Verwendung in modernen Gasmotoren formuliert, die mit Deponiegas betrieben werden, das mäßig mit Schwefelwasserstoffverbindungen und Siloxanen verunreinigt ist.

Der Testbetrieb mit dem vorgeschlagenen Produkt ergab eine Verlängerung des Ölwechselintervalls von rund 60 Prozent (über die vom Hersteller empfohlenen 800 Stunden hinaus). Im Testbericht des FES-Teams wurde dies der überlegenen Oxidationsstabilität und der Stabilität der Basenzahl zugeschrieben.

Eine Auswertung der Veränderungen bei den Ölanalysedaten im Zeitverlauf kann dabei helfen, das Ölwechselintervall in einem sicheren Rahmen zu erhöhen, die Wartungshäufigkeit zu verringern und die Sicherheit zu verbessern. Die ExxonMobil MobilServ℠ Schmierstoffanalyse verschafft Betreibern Einblick in den Anlagenbetrieb und liefert Frühwarnsignale, die bei der Planung von Wartungsarbeiten helfen und letztlich die Anlagenlebensdauer verlängern.

Sind auch Sie an einer Mobil Serv Schmierstoffanalyse interessiert? Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Veröffentlicht
24.04.2020
  • Gasmotoren Hub

    Gasmotoren Hub

    Im Treffpunkt für Gasmotorenöle erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten zu Erfolgsgeschichten, Ratschläge und Tipps, unter anderem zu den neuesten Technologien, sowie Erbauerempfehlungen.

  • Keine griechische Sage!

    Keine griechische Sage!

    Die griechische Bioanlage Voreioelladiki Aeiforia in Griechenland erhöhte die Verfügbarkeit der Motoren und die Produktivität und sparte dabei auch noch 6.000 € jährlich.