10 Dinge, auf die Sie in Ihrer Deponiegas-Ölprobe achten sollten

Deponiegas stellt Motoren vor einige spezifische Herausforderungen. Deshalb ist die frühzeitige Erkennung von Problemen wie vorzeitiger Motorverschleiß, Kühlmittelleckagen und Schmierstoffverunreinigungen für einen störungsfreien und zuverlässigen Betrieb von großer Bedeutung. Die Gebrauchtölanalyse kann diese Probleme aufdecken, bevor sie zu kostenintensiven Stillständen oder Reparaturen führen.

Das sind die 10 wichtigsten Dinge, auf die Sie in einer Ölprobe achten sollten:

1. Viskosität

Änderungen der Viskosität – sowohl eine Erhöhung als auch Abnahme – können zu vorzeitigem Verschleiß führen


3. Oxidation

Nebenprodukte der Oxidation können Verschleiß, Korrosion und Viskosität erhöhen und zu Ablagerungen führen


5. Gesamtbasenzahl (TBN)

Ein Rückgang der TBN kann auf eine schnelle Versäuerung entweder aufgrund von Öloxidation oder durch säurehaltige Gasbestandteile oder beides hinweisen


7. Nitration

Deutet darauf hin, dass das Luft-Kraftstoff-Verhältnis nicht mager genug ist


9. PQ-Index (Particle Quantifier)

Misst die Verunreinigung mit eisenhaltigen Metallen, die auf Lagerverschleiß und Kolbenabrieb hindeuten kann


2. Wasser

Kann eine Ursache für schwerwiegende Korrosion, Verschleiß, unzureichende Ölfilmdicke und Lagerausfälle sein


4. Gesamtsäurezahl (TAN)

Eine hohe TAN kann Hinweis auf eine erhöhte Ölversäuerung infolge einer Oxidation mit allen Nebeneffekten (wie oben erläutert) sein


6. Kühlmittel

Weist auf eine Leckage des Kühlmittels und enthaltener Metalle hin (Natrium, Kalium)


8. Chlor

Kann bei vorhandener Feuchtigkeit übermäßige Korrosion verursachen


10. Metalle

Metallgehalt kann auf einen Komponentenverschleiß oder eine Ölverunreinigung hinweisen, je nach Metallart


Um die Gebrauchtölanalyse optimal zu nutzen, sollten Daten und Verlaufstrends über einen längeren Zeitraum protokolliert werden. Wenn Sie Veränderungen beobachten, suchen Sie nach möglichen Ursachen. Probleme können miteinander interagieren und den potenziellen Schaden beschleunigen. ExxonMobil arbeitet gemeinsam mit Ihnen an einer Optimierung.

Unsere erfahrenen und fachkundigen Ingenieure nutzen im Rahmen der Mobil ServSM Schmierstoffanalyse bewährte Prozesse, damit Sie sich keine Gedanken mehr machen müssen.

Durch das Erkennen potenzieller Gefahren, bevor sie zum Problem werden, können Betreiber von Gasmotoren Kosten reduzieren und die Produktivität beibehalten. Zu den potenziellen Vorteilen zählen:

  • Höhere Zuverlässigkeit der Motoren
  • Steigerung der Produktivität/Reduzierung der ungeplanten Stillstände
  • Reduzierte Ersatzteil- und Arbeitskosten
  • Verlängerte Ölwechselintervalle/reduzierter Schmierstoffverbrauch und geringere Entsorgungskosten
Mobil Serv

Mobil Serv℠

Wir bieten eine große Auswahl an technischen Services für den Energiesektor Gas. Lesen Sie hier welchen Services Ihnen helfen könnten.

Gas Engine Hub

Gasmotoren Hub

Im Treffpunkt für Gasmotorenöle erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten zu Erfolgsgeschichten, Ratschläge und Tipps, unter anderem zu den neuesten Technologien, sowie Erbauerempfehlungen.